Prozesstechnologien für Hybride Materialien im Thüringer Wald

Das neue Innovationsbündnis im Süden von Thüringen

Aktuell erleben wir täglich, wie sich die Automobilbranche verändert. Dieser Prozess erfasst auch die Zulieferindustrie und zwingt sie noch mehr als bisher zu innovativen Produkten und Prozessen.

Im Rahmen der Ausschreibung „WIR! - Wandel durch Innovation in der Region“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung wird die GFE Schmalkalden in Kooperation mit dem TITK Rudolstadt ein Konzept zur Bewältigung des Strukturwandels in der Region Südthüringen erarbeiten. Ein breites Bündnis von Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft wird sich an dieser Konzeption beteiligen.

Dabei sollen die vorhandenen Kompetenzen der Region weiterentwickelt und den Erfordernissen zukünftiger Absatzmärkte angepasst werden. Ziel: ein maßgeblicher Beitrag zu einer zukunftsfähigen Wirtschaftsstruktur.

Die neunmonatige Konzeptphase (September 2020 bis Mai 2021) adressiert das Innovationsfeld der Prozesstechnologien für hybride Materialien mit besonderem Fokus auf der Metall- und Kunststoffbranche. Anschließend soll es mit dieser strategischen Basis in eine erfolgreiche Umsetzungsphase bis ins Jahr 2027 gehen.

Unsere Vision: Entwicklung eines zukunftsfähigen regionalen Profils, das die Synergieeffekte aus einer intensivierten Zusammenarbeit der Branchen Metall und Kunststoff bestmöglich nutzt.